zur navigation

9. April 2012 Veröffentlicht von Heinrich in : Technik , einen kommentar schreiben

.vmf-Tools Beta

Hier ein Projekt von mir aus dem Jahr 2009:

An wen richtet sich vmf.Tools?
An alle, die mit dem Valve-Hammer-Editor der Source-Engine arbeiten.

 

 

 

Was bringt mir dabei vmf.Tools?

Die aktuelle Beta-Version von vmf.Tools bietet dir einen Entity-Konstrukt-Duplikator direkt im Browser.

Bitte was?

Stell dir vor, du hast ein Entity-Konstrukt erstellt – zum Beispiel eine schwingende Lampe, die an einem Seil hängt, ein dynamisch Licht hat und zerstörbar ist. Um ein derartiges Konstrukt zu erstellen, benötigt es viele Arbeitsschritte. Am Ende hat man viele viele Entities, mit Namen, Parent, Outputs usw.
Will man diese Lampe nun ein zweites mal im Level haben, so reicht es nicht aus, das Konstrukt per Copy&Paste zu kopieren, sondern man muss auch alle Parameter per Hand anpassen, damit das zweite Konstrukt unabhängig vom ersten funktionieren kann.
Hier hilft vmf.Tools aus. Mit vmf.Tools wird einem die lästige Kopierarbeit abgenommen. Es muss nur einmal ein Template-Konstrukt erstellt werden, welches dann dupliziert werden kann. Die Parameter Name, Parent, Outputs usw. werden automatisch angepasst, so dass sich keiner der Duplikate nachher mit einem anderen überschneiden wird.
So kann man die schwingende Lampe 10 mal (und auch öfter) duplizieren und an verschiedenen Orten der Map einfügen.

Was muss ich dabei beachten?

Das Entity-Konstrukt, dass du duplizieren möchtest, muss in einer eigenen .vmf-Datei abgespeichert werden. Nur das Konstrukt, nichts anderes. Anschließend lädst du die Datei hier hoch und konfigurierst das Programm nach deinen Ansprüchen.
Dabei ist es egal, ob das Konstrukt aus World-Brushes, Displacements, Brushentities und/oder Pointentities besteht.
Aufgrund der Betaversion MUSS in dieser Datei mindestens ein World-Brush UND ein Entity vorhanden sein, ansonsten erzeugt das Programm einen falschen Code.

Ist vmf.Tools auf bestimmte Source-Mods begrenzt?

Eigentlich nein. vmf.Tools wurde erfolgeich mit Half-Life 2 Maps getestet. Mit welchen verschiedenen Abwandlungen der Source-Engine das Programm noch zurecht kommt, ist nicht getestet. Theoretisch muss vmf.Tools mit allen Mods zurechtkommen (auch Custom-Entities sind kein Problem), da der Syntax der .vmf-Dateien von Valve “genormt” ist.

Weblinks: